Aida Hassan

Aida Hassan – Lehrerin und exzellente Tänzerin des orientalischen Tanzes Raqs Sharqi mit einzigartiger tänzerischer und pädagogischer Erfahrung. Sie ist weit über Russlands Grenzen hinaus bekannt. Trotz ihres Alters besitzt sie eine mehr als 20-jährige Berufspraxis. Sie lebte 7 Jahre lang in der Heimat des Raqs Sharqi, in Ägypten, und trat dort auf. Ihre Shows wurden auf den besten Bühnen von Alexandria und Kairo aufgeführt. Als Lehrerin unterrichtete sie auf dem Internationalen Festival Ahlan Wa Sahlan in Kairo, wo sie Russland vertrat. Sie besuchte über 50 Städte Russlands, Weißrusslands, Kasachstans, der Ukraine, der Baltischen Länder, Italiens und Südkoreas, wo sie ihr Lehr- und Trainingsprogramm vorstellte, welches bei den Anhängerinnen des orientalischen Tanzes aufs höchste begehrt ist.

Dank ihrer Erfahrung und ihres Wissens schafft Aida das, was nicht jedem gegeben ist – die arabische Musik richtig zu fühlen, genau die Nuancen herauszuhören, die der Komponist betonen wollte, die Akzente zu setzen, die die Zuschauer zutiefst berühren. Ihre Beherrschung der arabischen Sprache perfektioniert die choreographischen Aufführungen von Aida in Bezug auf Emotionalität und darstellerische Leistung. Ihre Kenntnisse der alltäglichen ägyptischen Gestik und deren geschickte Verbindung mit aristokratischen Tanzschritten und einer subtilen äußerst femininen Darbietung – diese Qualitäten unterscheiden Aidas Tanzstil. Aidas Schülerinnen gewinnen regelmäßig bei Wettbewerben und Meisterschaften im orientalischen Tanz.

Aida Hassan ist Gründerin und künstliche Leiterin des Studios für orientalischen Tanz „AidA“ – eines der führenden Studios Moskaus. Das Hauptfach des Studios ist der klassische ägyptische Stil des orientalischen Tanzes. Hier werden alle Aspekte dieses Stils erlernt – von der Retro-Darbietung bis hin zum modernen Tanzstil, vom munteren dörflichen bis hin zum aristokratischen raffinierten Tanzen. Außer dem grundlegenden Tanzprogramm wird im Studio ein großer Umfang an theoretischen Kenntnissen der arabischen Musik, des Rhythmus, aller folkloristischen Richtungen des arabischen Tanzes, von Kostümen und dem Alltag Ägyptens vermittelt.

Große Aufmerksamkeit wird der klassischen choreographischen Ausbildung als einem unentbehrlichen Teil des orientalischen Tanzes geschenkt. Mitglieder des Studios erfahren alles über die richtige Position des Körpers, der Arme und Beine. Der Unterricht im klassischen Tanz ermöglicht ein selbstsicheres Auftreten zu erlangen, Koordination zu entwickeln, rhythmisch komplizierte synkopierte Bewegungen zu erlernen sowie Flexibilität und Biegsamkeit des Körpers zu entwickeln.

„Mein Kreativstudio in Moskau ist bereits 15 Jahre alt. Das Ausbildungs- und Trainingsprogramm ist außerordentlich umfangreich. Theorie, Praxis und Fertigkeiten – für all dies haben wir genügend Zeit. Besonders stolz bin ich auf die warme, herzliche Atmosphäre, die ich in unserem Kollektiv geschaffen habe! Letztendlich ist es zweitrangig wie gut Sie die eine oder die andere Bewegung im Vergleich zu den anderen ausführen! Viel wichtiger ist, dass Sie es aus ehrlichem Herzen und mit reiner Seele machen! Viel wichtiger ist, dass Sie sich dieser Bewegung zu 100 Prozent hingeben.
Viel wichtiger ist, dass Sie die Zeit dafür gefunden haben diejenige zu werden, die Sie tatsächlich sind – eine Göttin!

Mit den besten Wünschen für Gesundheit, Liebe und Glück! Aida Hassan.“

English

Aida Hassan - a teacher and a stunning performer of Raqs Sharqi with more than 20 years of performing and teaching experience. She has been living and performing for seven years in Egypt - the birthplace of Raqs Sharqi. She has learned from the most renowned teachers in Egypt and has performed at such venues as the Nile Maxim, Semiramis Intercontinental, Cairo Swiss Hotel, Oberoi Pharaoh, Maryland, San Giovanni Cairo and Alexandria. Aida has presented her educational programms to the great acclaim and appreciation of the Raqs Sharqi community in more than 32 cities in Russia, Kazakhstan, Ukraine, the Baltic countries and Italy.

As well as her experience and knowledge Aida has been gifted with a talent that is not given to everyone - to feel the Arabic music in the way it is meant to be felt, to place the right accents that will pluck at the heartstrings of the audience. Her profound knowledge of the Arabic language sharpens the emotion and acting of Aida’s choreography. Being familiar with everyday life in Egypt and its inner rhythms allows her to meld these features with the elegant steps of her dance in the subtle and exquisitely feminine interpretations that she presents in her programms in a way that distinguishes her from every other.

Aida has an oriental dance studio in Moscow, which she established 15 years ago. Aida’s students regularly win acclaim and honours in Bellydance competitions and championships. Aida is the producer and director of such events as the annual Christmas show “Fire and Ice”, the “Aida’s nights ”Bellydance Festival  in Hurghada and the “AIDA” competition for professional performers at the International Oriental Dance Festival.

If you want to see Aida in your city, you could either choose a workshop topic from one of the themed workshops among those listed on Aida’s website, or you can ask Aida to prepare a topic specifically for your event.

“With all my heart I wish all admirers of Raks Sharqi love, health, and happiness, and may we all continue to enjoy the blessing of a peaceful sky above us. Never forget: when you are dancing – you are a goddess!”

Best regards, Aida M. Hassan

Russian

«Мой профессиональный стаж на данный момент составляет более 22 летэто бОльшая половина всей моей жизни. Моей студии в этом году уже 15 летвполне взрослое дитя. Отдавая себя своему любимому делу, я ни на секунду не перестаю учиться чему-то новому или заново осмысливать уже пройденное. И каждый раз рождается или предельно точное объяснение какого-либо движения, или одно единственное слово, которое даёт моим ученицам полную картину происходящего.

Я каждый день учусь у своих учениц как их учитьИ, поверьте, опыта накопилось предостаточно, и я готова поделиться им со всеми желающими.
Я разработала курс для начинающих или уже работающих педагогов, а так же курс повышения мастерства для прошедших первый курс, в которых помимо техники танца, я расскажу как нахожу подход к ученикам; как я объясняю то или иное движение, и почему его нужно сделать именно так, а не иначе; как работать с отдельно взятым па, бесконечно его видоизменяя.

Я поделюсь с Вами своей личной техникой, своими профессиональными наработками, маленькими тайнами и проиллюстрирую их примерами из жизни. "

Айда Хассан - педагог и прекрасная исполнительница Raks Sharki с уникальным опытом профессиональной работы и преподавания. Известна далеко за пределами России. Не смотря на свой возраст её профессиональный танцевальный стаж составляет более 20 лет. В течении 7 лет жила и выступала на родине Ракс Шарки - Египте. Её шоу всегда проходит на лучших площадках Александрии и Каира. В качестве педагога проводит мастер-классы на международном фестивале Ahlan Wa Sahlan в Каире, представляя Россию.

Посетила более 50 городов России, Белоруссии, Казахстана, Украины, Прибалтики, Италии, Южной Кореи представляя свою обучающую программу, которая неизменно пользуется высочайшим спросом у поклонниц Восточного Танца. Пользуясь своим опытом и знанием Айде удаётся то, что дано не всем - правильно прочувствовать арабскую музыку, услышать именно те нюансы, которые хотел усилить композитор, расставить именно те акценты, которые больше всего тронут зрителя.

Владение арабским языком делает хореографические постановки Айды совершенными с точки эмоциональности и актёрского мастерства. Знание бытовой египетской жестикуляции и умелое её сочетание с аристократичными танцевальными па и тонкой, крайне женственной подачей - эти качества разительно отличают танцы Айды от остальной массы. Ученицы Айды регулярно занимают призовые места на конкурсах и чемпионатах по Восточному Танцу.

Айда Хассан является основателем и художественным руководителем студии Восточного ТанцаАйдА”, ведущей студии Москвы. Предметом основного изучения в студии является классический египетский стиль восточного танца. Изучается все аспекты этого стиляот ретро-подачи до современной манеры танца, от разбитного деревенского до аристократически утончённого танцевания. Помимо основной танцевальной программы, в студии даётся большой объём теоретических знаний об арабской музыке, ритмах, всех фольклорных направлениях арабского танца, костюмах, бытовом укладе Египта Большое внимание в процессе обучения уделяется классическому хореографическому образованиюэто то неотъемлемое звено, без которого не возможен Восточный Танец.

Ученики студии узнают о постановке корпуса, позициях рук и ног. Занятия классическим танцем позволяет обрести "апломб", развивают координацию, помогают освоить ритмически сложные, синкопированные движения, развивают пластичность и гибкость тела. “Моей творческой студии в Москве уже 15 лет.

Программа обучения очень и очень обширная. Теория, практика и навыки - для всего у нас есть время. Особенно я горжусь той тёплой душевной обстановкой, которую мне удалось создать в нашем коллективе! Ведь на самом деле не важно на сколько лучше, чем остальные Вы выполняете какое-либо движение! Гораздо важнее то, что Вы это делаете от чистого сердца и со светлой душой! Гораздо важнее то, что Вы вкладываете в это движение всю себя!
Гораздо важнее то, что Вы нашли время, для того чтобы стать той, кем Вы являетесь на самом делеБогиней!

С пожеланиями здоровья, любви и счастья! Айда Хасан

 

Vaagn Tadevosyan

"Ich sehe den Tanz als Kommunikationsmittel zwischen den Seelen, das Tiefe und Feinheit ausdrückt, für die Worte nicht ausreichend sind".
Vaagn Tadevosyan, der in Russland lebt und unterrichtet (Tanzschule Reyhan-dance in Volgograd), kommt ursprünglich aus Armenien. 
Er ist professioneller Tänzer und Choreograf mit einem Hochschulabschluss in "Choreografie" am Staatlichen Institut für Kunst und Kultur in Volgograd.
Vaagn ist Gewinner von mehreren Tanzwettbewerben in Russland, unter anderem ein zweifacher Weltmeister in Kategorien "Oriental Folk" und "Oriental Show".
"Lieben Sie die Kunst in Ihnen selbst, dann lieben die anderen die Kunst in Ihnen auch!" V. Tadevosyan
Miral

Tanzen war schon immer meine Leidenschaft. Bereits während der Schulzeit probierte ich unterschiedliche Tanzrichtungen aus: Aerobic, Modern Dance, Volkstänze, Latino- und Standarttänze. Auch das Unterrichten liegt mir am Herzen. Meine ersten pädagogischen Erfahrungen sammelte ich bereits mit 18 Jahren, bei der Leitung von Schülergruppen in Tanzworkshops.
Vor einigen Jahren habe ich den Bauchtanz für mich entdeckt. 2013 absolvierte ich erfolgreich eine einjährige RAKSlive Musik- und Tanzausbildung bei Nabila Sabha. 2014 nahm ich am Projekt RAKSlive on Stage auf dem Festival Basar Oriental in Berlin teil.
Seit mehr als 3 Jahren leite ich das Tanzstudio ›MIRAL‹ in Fürstenwalde, wo inzwischen etwa 50 Kinder und Frauen Orientalischen Tanz lernen.
Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, bilde ich mich ständig weiter und besuche regelmäßig Workshops deutscher und internationaler Bauchtanzkünstler sowie Festivals in aller Welt. Außerdem habe ich erfolgreich an diversen nationalen und internationalen orientalischen Wettbewerben teilgenommen.

Tanzstudio MIRAL – Bauchtanz, Zumba und mehr!

 

Elena

Elena kommt ursprünglich aus Russland und tanzt seit mehr als 10 Jahren im In- und Ausland.

Nach 10-jähriger Ausbildung an der Musikschule kam plötzlich die Liebe zum orientalischen Tanz.

Zahlreiche Workshops und Privatunterricht bei verschiedenen Dozenten führen sie bis heute durch die Tanzwelt.

Irene Ruata

Irene Ruata ist Tänzerin, Lehrerin und Choreografin des orientalischen Tanzes. Seit 2011 lebt und unterrichtet sie in Berlin. Sie hat das "Irene Ruata Dance Studio" gegründet, eine professionelle reine Bauchtanzschule, in der sie Kurse und Workshops für alle Levels anbietet.

Sakina

Sakina

Mit Orientalischem Tanz, Indian Pop oder Gypsy Dance, dank Sakina erlebt Ihr die beste Stimmung auf der Bühne: Fröhlich, mitreißend und begeisternd!
"Diesmal sollte es ein Sport sein, der Spaß macht": So startete ich 2006 als Freizeittänzerin in einem wundervollen orientalischen Tanzkurs, dann kamen noch weitere Tänze dazu: Indisch, Gypsy, Improvisation und Irisch . Viele tolle Tänzerinnen begleiteten meinen Weg.
Tanz ist so vielfältig und bedeutet ständige Bewegung und Entwicklung. Meine Neugier auf verschiedeneTanzstile erschließt mir fremde Welten und Kulturen. Jeder Tanz hat seine Berechtigung und Faszination und jede Tänzerin ist einzigartig. Als Heilpraktikerin mit eigener Praxis stehen bei mir Gesundheit und Spaß in regelmäßigen Bewegungskursen im Vordergrund: Tanz heilt!

E Mails gehen an: Kontakt@sabine-scholz.de
Meine Web Seite: www.sabine-scholz.de

Dianas Perlen

"Dianas Perlen" ist eine junge dynamische Gruppe geleitet von der Tänzerin Diana.

Diana entdeckte ihre große Liebe zum orientalischen Tanz 1990. In ihrer Kindheit hatte sie Ballettunterricht, beschäftigte sich aber auch mit Volks- und Standardtänzen. Seit vielen Jahren unterrichtet Diana in Berlin und tritt sowohl solo als auch mit ihrer Gruppe erfolgreich auf.

Zu den Referenzen von "Dianas Perlen" gehören z. B. Bazar Oriental in Berlin, Orientalisches Festival in Hannover, Deutsch-Russische Festtage, Spirit of Cairo u v.m.

Diana - Bauchtanz in Berlin | Tanzgruppe Dianas Perlen

Mila

Mila ist eine engagierte leidenschaftliche Tänzerin,  die ursprünglich aus Weißrussland kommt. Dort fing sie an den orientalischen Tanz zu lernen, später kam sie nach Deutschland, wo sie sich weiter mit dem Tanz beschäftigt und u. a. bei der OF-Dance Academie Offenbach Unterricht nimmt. Zusätzlich bildet sie sich fortwährend weiter, indem sie an Workshops berühmter Tänzer/Tänzerinnen teilnimmt. Außerdem tritt sie regelmäßig bei verschiedenen Shows auf.

Dilara Amarin

Dilara ist eine erfolgreiche Tänzerin und Lehrerin in Raum Marburg/Mittelhessen.
Dilara verfügt über eine solide Ausbildung im Orientalischen Tanz, die ihr verholfen hat, sich zu einer attraktiven charismatischen Tänzerin zu entwickeln. Die Weiterbildung bei weltbekannten Lehrer/innen und Musikern wie z. B. Djamila, Momo Kadous, Jillina, Lorena, Nour und Yasser Alswery uvm. steht im Vordergrund. Ihr Tanzstil verbindet in sich Tradition und Erdigkeit des Ägyptens, Moderne des argentinischen Stils und Lust zum Feiern der russischen Seele.
Nastja Marin

Ich wurde in Georgien geboren und bin mit 18 Jahren nach Deutschland gekommen, wo ich meine Leidenschaft für den Bauchtanz entdeckt habe.
Schon ab dem ersten Tag wußte ich, das ist das, was ich die ganze Zeit gesucht habe. Mich hat der Orientalische Tanz mit seiner Vielfalt und Philosophie fasziniert. Dieser Tanz ist pure Weiblichkeit und ein energievoller Tanz.
Es hat eine Weile gedauert, bis ich meinen eigenen Style gefunden habe, und ich entwickele mich immer noch täglich weiter.
Nun bin ich professionelle Bauchtänzerin und Choreographin sowie Zumba und Pilates-Trainerin.
Olga Voronko

Olga Voronko kommt ursprünglich aus Russland und ist vor 4 Jahren mit ihrem Mann und 2 Kindern nach Deutschland gekommen.
Sie tanzt seit ihrer Kindheit verschiedene Tanzstile, aber 2010 hat sie sich im Orientalischen Tanz gefunden und entwickelt sich seitdem durch zahlreiche Workshops bei namenhaften Dozenten ständig weiter. Olga ist als Gaststar bei verschiedenen Festivals weltweit zu sehen. Außerdem nimmt sie oft an Wettbewerben im Orientalischen Tanz teil und gewinnt sie. Durch Festivals und Wettbewerbe sammelt Olga Erfahrungen, sie mag Erfahrungsaustausch. Inzwischen unterrichtet Olga auch im Tanzstudio "Orient Art" von Delanna in Osnabrück. Olgas Tanzstil ist präzise, temperamentvoll und leidenschaftlich.
Mwenda

In Kapstadt den lokalen KWAITO tanzend, in Berlin AFROFUSION, ist Mwenda Mayer weiterhin eine Lehrerin und Tänzerin, die verschiedene Formen von Tanz praktiziert, wobei sie das Zusammentreffen von traditionellen und modernen Elementen zu neuen Stilen verbindet, die ihre eigene Reise zwischen den Kulturen und die Suche nach ihrer eigenen Identität widerspiegelt.
„... Es entsteht eine Tanzperformance aus einem tief empfundenen Gefühl der Freiheit. Gegen den Widerstand von konservativ denkenden afrikanischen Tänzern nimmt sie Bewegungen und Rhythmen aus anderen Kulturen auf und vereint sie mit dem klassisch afrikanischen Element, des freien, weit schwingenden Vogels. Damit erhebt sie sich mit Leichtigkeit aus der Schwere des orientalischen Melodram, folgt aber trotzdem dessen musikalischer Spur.“